Tel. +49 (0) 21 31-125 899 0

Schlüsselzahl 95

Kontrolle der Schlüsselzahl 95 wird immer wichtiger!

Mit der elektronischen Führerscheinkontrolle FK-Scan wird diese Information zuverlässig ausgewertet.

Schlüsselzahl 95

Das Berufskraftfahrer-Qualifikationsgesetz ist die deutsche Umsetzung der europäischen Richtlinie 2003/59 EG. Diese Richtlinie nennt für den grenzüberschreitenden Verkehr als Stichtag für den Eintrag der „95":

  • Für Busfahrer den 10. September 2013
  • Für Lkw-Fahrer den 10. September 2014

Auswirkungen auf die Fahrerlaubnis

Fahrer, die im Güterkraftverkehr tätig sind, müssen seit September 2009 dafür sorgen, dass sie die Schlüsselzahl „95“ im Führerschein eingetragen bekommen.

Der Eintrag der Schlüsselzahl erfolgt hinter der Bezeichnung der Führerscheinklasse.

Um die Schlüsselzahl auch ab September 2014 zu erhalten, muss der Fahrer den Erwerb der Grundqualifikation oder, im Falle einer Besitzstandswahrung gemäß § 3 BKrFQG, erfolgreiche Weiterbildungen nachweisen.

Mit diesem Nachweis – üblicherweise die Teilnahmebescheinigung einer anerkannten Ausbildungsstätte– trägt die Führerscheinstelle die Schlüsselzahl im Führerschein hinter der Fahrerlaubnisklasse ein.

Die Fahrerlaubnis für die Klassen C, CE und D, bzw. DE wird immer nur für fünf Jahre erteilt, dann muss der Führerscheininhaber seine gesundheitliche Eignung erneut nachweisen.

Die Anforderungen gemäß BKrFQG sind ebenfalls mit einer Fünfjahresfrist versehen. Diese zeitliche Parallele ist vom Gesetzgeber ausdrücklich gewollt.

Der Führerscheininhaber soll im Zuge der Verlängerung der Fahrerlaubnis sowohl die gesundheitliche Eignung als auch die Weiterbildung gemäß BKrFQG nachweisen können. Aus diesem Sachverhalt ergeben sich auch die Fristen für den Übergangszeitraum. Es gibt eine generelle Frist für den Güterkraftverkehr bis zum 10.09.2014 für alle, die einen Besitzstand geltend machen können.

Für die Fahrer mit Fahrerlaubnis der Klasse C1, C1E, C, CE, bei denen eine Verlängerung der Fahrerlaubnis erst in den nächsten zwei Jahren (bis 9.September 2011) ansteht, gilt hingegen eine personenabhängige Frist, die längstens bis zum 9.09.2016 dauern kann.

So kann diese zeitliche Parallele langfristig sichergestellt werden.

Zurück

Hiepler + Partner GmbH
Giemesstraße 1, 41564 Kaarst

Tel. +49 (0) 21 31-125 899 0
E-Mail: info@hiepler.com